Zum Inhalt springen Überspringen auf die linke Seitenleiste Überspringen auf die rechte Seitenleiste Zur Fußzeile springen

September 2020

Pressemitteilung

Verantwortlich: Erdem Winnicki, Traute-Martin-Weg 1, 30457 Hannover

Telefon: 0511.47 32 52 90   E-Mail: ew@cduplus.de

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

in die letzte Sitzung des Bezirksrates am 17. September hat die CDU eine besonders große Zahl an für den Stadtbezirk besonders wichtigen Anliegen eingebracht. Wir möchten dazu auszugsweise wie folgt berichten. Alle weiteren Themen finden Sie wie gewohnt auf der Webseite des CDU Ortsverbandes www.cdu-ricklingen.de.

 

Überschwemmungen In der Rehre und Berliner Straße – Was plant die Verwaltung in Zukunft?

 

Wieder einmal war nach starken Regenfällen beide Straßen überschwemmt. Wir haben die Verwaltung gefragt, was sie plant in Zukunft dagegen zu unternehmen. Die Verwaltung teilte mit, dass gegenwärtig Analysen durchgeführt und weitere Maßnahmen dann abgestimmt würden.

 

Planungsstand neuer Standort Polizeikommissariat Ricklingen – Telefunkenareal ins Auge gefasst

 

Das derzeitige Dienstgebäude in der Tillystraße platzt aus allen Nähten und ist in einem maroden Zustand. Der neue Leiter, Erster Polizeihauptkommissar Dennis Schmidt, kam auf unsere Veranlassung hin zu einer Fragestunde in die Sitzung und teilte mit, dass bisherige Pläne sich zerschlagen hätten und aktuell ein Standort auf dem ehemaligen Telefunkenareal ins Auge gefasst wurde. Zuständig ist das Innenministerium. Wir wünschen uns einen zentralen Standort im Bezirk und bleiben an dem Thema dran.

 

Stand der Umsetzung Neubau der Grundschule Mühlenberg – Hallenzeiten werden knapp

 

Wir fragten nach dem Baufortschritt des dringend benötigten Neubaus dieser Grundschule mit besonderen Herausforderungen. Nach Aussage der Verwaltung wird der Zeitplan eingehalten. Die Aufnahme des Ganztagesbetriebes ist zum Schuljahr 2023/24 geplant. Hinsichtlich des Neubaus der Turnhalle seien gerade in der Wintersaison Kapazitätsengpässe im Bezirk zu erwarten. Zurückgegebene Hallenzeiten würden umgehend zur Verfügung gestellt, um die Not zu lindern.

 

 

 

Ganzjährig bespielbare Sportplätze im Stadtbezirk – Wir haben nachgefragt: Wie liegen unsere Vereine im Rennen um die Kunstrasenplätze?

 

Die Stadt unterstützt Vereine bei der Einrichtung von Kunstrasenplätzen. Diese ermöglichen die ganzjährige Bespielbarkeit und sind dadurch dazu geeignet, der Knappheit von Hallenzeiten im Winter entgegenzuwirken. In der ersten Bewerbungsrunde haben sich die TuS Ricklingen (Platz 6) und Wettbergen (Platz 15) sowie der Mühlenberger SV (Platz 12) beworben und sind bisher nicht zum Zuge gekommen. Kriterien seien u.a. Mitgliederzahlen, Bevölkerungsentwicklung, Vereinsentwicklung. Perspektiven auf Sicht von fünf Jahren vermochte die Verwaltung nicht zu beurteilen. Wir werden uns im Rat dafür einsetzen, dass die Kriterien überprüft und gegebenenfalls angepasst werden. Auch ganzjährig bespielbare Tennisplätze plant die Verwaltung. Aus unserem Bezirk lägen aber noch keine Anträge vor.

 

Inbetriebnahme Bushaltestellen Zero-E-Park erst 2023

 

Die Straße In der Rehre wird Ende des Jahres fertiggestellt sein. Wir fragten die Verwaltung, wann die Bushaltestellen in Betrieb genommen würden. Außerdem setzen wir uns schon seit langem für eine Busverbindung zwischen Peiner Straße und Endpunkt Wettbergen ein, um die Stadtbahnlinien 1, 2 und 8 sowie 3 und 7 miteinander zu verbinden. Nach aktuellen Stand soll zwischen den beiden Umsteigestationen die Linie 363 im 30-Minuten-Takt verkehren. Vor der Inbetriebnahme der Stadtbahnverlängerung (2023) muss die bisherige Linienführung der Linie 363 zur Wallensteinstraße beibehalten werden. Die neuen Haltestellen in der Rehre werden folglich erst in Betrieb genommen, wenn die Stadtbahn bis Hemmingen fertiggestellt worden ist. Wir bleiben dran und wünschen uns, dass seitens der Region geprüft wird, ob eine Wendeanlage eingerichtet und eine Zwischeninbetriebnahme ermöglicht werden kann.

 

Stand der Umsetzung Baustelle Hauptstraße

 

Die westliche Nebenanlage wird zwischen Hamelner Chaussee und Hausnummer 65 nach Abschluss der Arbeiten durch die Leitungswerke zunächst provisorisch wiederhergestellt.

 

Die östliche Nebenanlage wird in Abhängigkeit von den entstanden Schäden und den Arbeiten der Leitungswerke nach Abschluss der Arbeiten partiell endgültig

 

wiederhergestellt. Die Fahrbahn wird nach Abschluss der Arbeiten durch die Leitungswerke provisorisch wiederhergestellt. Es ist geplant in den Osterferien 2021 die Fahrbahndeckensanierung

 

zwischen Einmündung Jütlandstraße und Aufpflasterung In der Rehre auszuführen und die westliche Nebenanlage von der Hamelner Chaussee bis inkl.Hausnummer 65 im ersten Quartal 2021 zu erneuern.

 

Aufpflasterung Hauptstraße/ In der Rehre / An der Kirche

 

Seit Jahren führen aneinander schlagende Pflastersteine durch Aufrüttelung durch den Kraftfahrzeugverkehr zu einer Lärmbelästigung. Wir fragten, wie die Verwaltung Abhilfe schaffen will. Zu unserer Enttäuschung sieht die Verwaltung keine Lösung und plant demgemäß auch keine weiteren Maßnahmen. Schuld seien eher die Abrollgeräusche durch Reifen. Wir werden das nicht auf sich beruhen lassen und – ggf. mit einem Ortstermin – nachsetzen.

 

Lärmschutz auf Bolzplätzen

 

Immer wieder sorgen Scheppergeräusche bei abprallenden Bällen für Ärger bei den Anwohnerinnen und Anwohnern der zahlreichen und beliebten Bolzplätze im Bezirk. Mit Abstandshaltern aus Gummi könnte effektiv entgegengewirkt werden. Unser Antrag wurde vertagt. Wir erwarten eine Zustimmung des Bezirksrates in der nächsten Sitzung.

 

Wiedereröffnung des Bürgeramtes im Stadtteilzentrum Ricklingen

 

Wir haben schon zur letzten Sitzung beantragt, unter Einhaltung der momentanen Hygienevorschriften im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie das Bürgeramt Ricklingen umgehend wieder zu eröffnen. Obwohl unserem Antrag im Juli der Bezirksrat einstimmig zugestimmt hat, hat die Verwaltung bisher nicht reagiert. Gemäß Hauptsatzung der Landeshauptstadt hat sie dafür vier Monate Zeit. Der Bezirksrat hat nunmehr mit einem wiederum einstimmig verabschiedeten Dringlichkeitsantrag nachgesetzt.

 

Schreiben Sie uns gerne Ihre Meinung zu diesen Themen. Wir freuen uns auf Ihre Nachrichten! Die übernächste Sitzung des Stadtbezirksrates findet am Donnerstag, den 12. November 2020 um 19:00 Uhr im Fritz-Haale-Saal des Stadtteilzentrums Ricklingen, Anne-Stache-Weg (vormals Ricklinger Stadtweg 1), 30459 Hannover, statt. In der „Einwohnerinnen- und Einwohnerfragestunde können Sie wie immer Ihre Fragen und Anregungen vortragen.

 

Für Hinweise oder Probleme stehen Ihnen selbstverständlich auch gerne wie gewohnt alle Mitglieder der CDU-Bezirksratsfraktion als Ansprechpartner zur Verfügung.

 

Mit freundlichen Grüßen

 

Im Namen der CDU-Bezirksratsfraktion

Erdem Winnicki – Fraktionsvorsitzender

0 Kommentare

Es gibt noch keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Cookie Banner von Real Cookie Banner