Zum Inhalt springen Überspringen auf die linke Seitenleiste Überspringen auf die rechte Seitenleiste Zur Fußzeile springen

CDU

Frauen für die Region Hannover

Pressemitteilung
Frauen für die Region Hannover – Treffen mit Christine Karasch & Michaela Michalowitz

Der Einladung der Frauen Union Hannover zum virtuellen Treffen sind sie gern gefolgt: Christine Karasch, Kandidatin zur Regionspräsidentschaft, und Michaela Michalowitz, stellvertretende Regionspräsidentin.

Weiterlesen

Neuigkeiten

Seit November 2018 finden hier keine Angebote für Seniorinnen und Senioren mehr statt. Natürlich hat wegen Corona alles eine Auszeit genommen. Bei Inzidenzwerten unter 20 muss aber nachgefragt werden, wie es nun weitergehen soll! Wir sind nach wie vor der Meinung, dass ein Stadtteil wie #Wettbergen ein vernünftiges Angebot für ältere Menschen vor Ort verdient. #bessermachen

Https://www.cdu-ricklingen.de

Mai 2021

Der Verkehr auf der Friedrich-Ebert-Straße ist für die leidgeplagten Anwohner seit Jahrzehnten ein Problem. Und es wird eher größer, wenn man die Prognosen zur Verkehrsentwicklung heranzieht, auf die Planungen zum Neubau des Südschnellweges basieren. Auch die von der Stadt in aktionistischer Manier vorangetriebene Beschränkung auf Tempo 40 wird daran nichts spürbar ändern. Das zeigen die Erfahrungen aus anderen Kommunen, wie beispielsweise Ludwigsburg. Stattdessen wird das Nadelöhr zu immer mehr Umgehungsverkehren auf dem Ricklinger Stadtweg und in der Stammestraße führen und dort weiterhin nicht nur die Lebensqualität sondern auch die Verkehrssicherheit beeinträchtigen.

Weiterlesen

März 2020

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

aus den letzten beiden Sitzung des Bezirksrates vom 6. Februar und 5. März möchten wir gerne wie folgt berichten:

Humboldtschule wird für 41,19 Mio. EUR saniert

Die Humboldtschule ist das für unseren Stadtbezirk am besten erreichbare Gymnasium und befindet sich seit Jahren in einem erbärmlichen Zustand. So ist beispielsweise seit Jahren die Aula wegen Einsturzgefahr gesperrt. Unser Antrag auf Vorlage eines Sanierunsplanes wurde 2015 vom Stadtbezirksrat Ricklingen abgelehnt, jedoch zwei Wochen später als wortgleicher Antrag im Stadtbezirksrat Linden einstimmig angenommen. Nach fünf Jahren sind nun die Vorplanungen abgeschlossen. Der Baubeginn soll im Herbst 2021 mit dem Abriss der Sporthalle starten. Die Sanierung soll bis 2025 abgeschlossen sein.

Weiterlesen

Januar 2021

Südschnellweg wird breiter und lauter – Was geht da noch?

Die Fahrspuren des Südschnellweges sollen verbreitert und mit Standstreifen ausgebaut werden. Das geht zu Lasten des Naherholungsgebietes Ricklinger Masch. Im Bezirksrat fühlten wir uns überrumpelt (wir berichteten). Verkehrsfluss und Verkehrssicherheit sind uns wichtig. Der Schutz unserer Natur aber mindestens genauso! Nun erbaten wir Auskunft darüber, ob durch eine Aufteilung des Verfahrens Zeit für ökologische Verbesserungen gewonnen werden könnte ohne Zeit für den dringend nötigen Tunnelbau und die Brückenertüchtigungen zu verlieren. Die Verwaltung erbat sich mehr Zeit um diese Fragen gewissenhaft mit dem Land zu klären

Weiterlesen

September 2020

Planungsstand neuer Standort Polizeikommissariat Ricklingen – Telefunkenareal ins Auge gefasst

Das derzeitige Dienstgebäude in der Tillystraße platzt aus allen Nähten und ist in einem maroden Zustand. Der neue Leiter, Erster Polizeihauptkommissar Dennis Schmidt, kam auf unsere Veranlassung hin zu einer Fragestunde in die Sitzung und teilte mit, dass bisherige Pläne sich zerschlagen hätten und aktuell ein Standort auf dem ehemaligen Telefunkenareal ins Auge gefasst wurde. Zuständig ist das Innenministerium. Wir wünschen uns einen zentralen Standort im Bezirk und bleiben an dem Thema dran.

Weiterlesen

Mai 2020

Südschnellweg – Bezirksrat bekommt Drucksache für eine der einschneidendsten Infrastrukturprojekte in Ricklingen erst zwei Tage vor der Sitzung

Im Zuge des Neubaus des Südschnellweges (Träger ist der Bund) ist eine Verbreiterung der Fahrbahn geplant, um aktuellen Regelwerken gerecht zu werden. Damit gehen einige gravierende Auswirkungen einher. Es handelt sich um eine der größten und einschneidendsten Infrastrukturprojekte in der jüngeren Vergangenheit von Ricklingen. So betrifft die Baumaßnahme Flächen der TuS Ricklingen und von Ricklingen 08. Auch das Aegir Freibad ist betroffen und soll verkleinert werden. Bis Ende der Bauarbeiten in 2030 geht die Stadt von einer Verringerung der Attraktivität und der Besucherzahlen aus. Das entlang des Schnellweges angrenzende Naherholungsgebiet ist auf einer Fläche von ca. 17 Hektar betroffen.

Weiterlesen

Cookie Banner von Real Cookie Banner